In den Anfängen

Zu Beginn der fünfziger Jahre hatten die Stellungspflichtigen obligatorisch 2 Jahre Vorunterricht (VU-Turnen) zu besuchen. Die jungen Sattler Burschen turnten damals auf einem Kiesplatz bei der Talstation der Sesselbahn. Oft wurden sie bei ihren Trainings vom damaligen Kantonalpräsidenten Lenzlinger von der alten Steiner-Aa-Brücke aus beobachtet. Und Lenzlinger war es denn auch, welcher auf eine Vereinsgründung drängte.

Vereinsgründung

Am 9. November 1952 war es dann soweit. Anlässlich der Gründungsversammlung im Restaurant Adler übernahm Alex Schnüriger als erster KTV-Präsident die Vereinsführung. Der KTV-Sattel zählte damals 17 Mitglieder. Der Beitrag für Aktivmitglieder betrug Fr. 1.50.- pro Monat, für Passivmitglieder Fr. 2.- pro Jahr. In der Zwischenzeit ist der Verein gewachsen. 1981 wurde eine Jugendriege, 1984 die Männerriege und 1998 eine weitere Jugiriege angeschlossen. In der Zwischenzeit ist der Bestand auf 45 Aktivturner, 35 Jugendriegler und 80 Passiv-Mitglieder angestiegen. Die Beiträge sind auch der Zeitentwicklung gefolgt: Fr. 50.- für Aktive und Fr. 30.- für Passive.

 

Fahnenweihen und Jubiläen

Als bis heute unvergesslicher Tag ging der 19. Juni 1960 in die Vereinsgeschichte ein. Es war die erste Fahnenweihe der Vereinsgeschichte. Durch all die Jahre, bis heute - begleitete die Vereinsfahne die Turner an viele Feste und Anlässe. Mit einem grossen Fest und Darbietungen wurden 1977 die ersten 25 Jahre KTV Sattel gebührend gefeiert. Erstmals war auch das weibliche Geschlecht im Turnverein aktiv vertreten. Die jungen Spielerinnen der Volleyballgruppe nahmen einige Jahre recht erfolgreich an der 4. und 5. Liga-Meisterschaft teil. Zehn Jahre Jugi und zehn Jahre Schülersporttag waren Anlass, im Jubiläumsjahr 1991 den Kantonalen Jugendsporttag erstmals in Sattel zu organisieren.

Am 21. November 1992 wurde 40 Jahre KTV Sattel begangen, zu welcher Gelegenheit der erste Vereinstrainer angeschafft wurde.

Ein Höhepunkt der letzten Jahre war sicher die Anschaffung einer neuen Vereinsfahne zum 50.Geburtstag des KTV Sattel am 9. November 2002. Speziell daran ist sicher, dass das grosse Jubiläumsfest auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des Vereins stattgefunden hat.

Der Traum zwei Ehrenmitglieder als Fahnenpaten gewinnen zu können ging dabei in Erfüllung. Mit Späni Trudy und Lüönd Arthur haben wir zwei Personen gefunden die voll und ganz hinter dem KTV Sattel stehen. Wir danken ihnen dafür von Herzen.

Turnbetrieb

Zuerst mussten Geräte angeschafft (Pferd Fr. 150.-) oder gemietet werden. Im Vordergrund stand in den Anfängen das Geräte- und Nationalturnen. Nach zehn Jahren Turnbetrieb im Freien und in ungenügenden Lokalitäten konnte ab 1962 in der neu erstellten Turnhalle der Schulanlage Eggeli trainiert werden. Eine Tatsache, welche die Situation für den KTV in jeder Hinsicht positiv beeinflusste. Seit der Eröffnung der Mehrzweckhalle Eggeli und guten Aussenanlagen im Jahre 1984 finden wir geradezu ideale Trainingsmöglichkeiten vor.

Palmarès:

 

Jahr Ort Rang Punkte

2006

Sportfest Zug

8. Rang 23.63

2007

Sportfest Alterswil

5. Rang 24.54
2008 Sportfest Kerns 4. Rang 25.49
2009 Sportfest Kriessern 5. Rang 25.24
2010 Sportfest Jonschwil 1. Rang 25.99
2011 Sportfest Niederhelfenschwil 5. Rang 24,43
2012 Sportfest Gossau 1. Rang 27.65
2013 Sportfest Niederbüren 5. Rang 23.88
2014 Sportfest Emmen 1. Rang 26.54
2015 Sportfest Freiburg 1. Rang 28.31
2016 Sportfest Andwil 1. Rang 27.09
2017 Sportfest Montlingen 2. Rang 28.14
2018 Sportfest Luzerner Hinterland 2. Rang 26.79
2019 Sportfest Häggenschwil 1. Rang 26.87

 

Aktivitäten

1953 besuchte der KTV Sattel in Einsiedeln das erste Turnfest. Die Einsätze hatte jeder selber zu berappen. Als Reminiszenz sei festgehalten, dass mit einem Teilnehmer am Sonntagmorgen die Marsch- und Freiübungen trainiert werden mussten, damit die Sattler Sektion überhaupt antreten konnte. Seither haben sie an verschiedenen Turnfesten im Sektionsturnen teilgenommen und haben mehrere Goldkränze gewonnen. Es reicht sogar zu Festsiegen in der Stärkeklasse 5. Momentan wird jährlich ein überregionales Turnfest besucht.

Ein wichtiger Abschnitt in der Geschichte des KTV Sattel stellt die Durchführung des Morgartenlaufes von 1965 bis 1980 dar, der anfänglich von jeweils gegen tausend Teilnehmern absolviert wurde.

Für den Verband organisierte der Turnverein 1955 und 1957 das Zentralschweizerische Verbandskirennen, 1961 den Zentralschweizerischen Nationalturntag und 1991 den Kantonalen Jugi-Tag. Vereinsintern wird in unregelmässigen Abständen ein Turnerchränzli ( zuammen mit dem Damenturnverein ) aufgeführt, letztmals 2014 mit dem Motto Zeitreise. Von 1995 - 2004 fand jeweils am 1. August das Suckli-Bike Rennen statt, welches durch den KTV Sattel und dem VMC Schwyz durchgeführt wurde. Am 12. / 13. Februar 2005 führte der KTV Sattel wieder einen Grossanlass, die Schweizermeisterschaften im Wintersport der Sportunion Schweiz, auf dem Hochstuckli durch. Am 28. Juni 2009 organisiert der KTV zum zweiten Mal den Kantonalen Jugi-Tag.

Anlässlich der 102. DV der Sportunion Schweiz in Hünenberg wurde der KTV Sattel für seine Jugendförderung mit dem Jugendförderpreis des Club100 geehrt.